Gotthold Schwarz – am 10.6.2016 zum 17. Thomaskantor vom Leipziger Stadtrat ernannt !!

Beschluss im Leipziger Stadtrat vom 10. Juni 2016

Gotthold Schwarz zum Thomaskantor ernannt !!

Gotthold Schwarz zum 17.Thomaskantor ernannt !!

                                Gotthold Schwarz zum 17.Thomaskantor ernannt !!

Gotthold Schwarz ist der neue Leiter des Thomanerchores Leipzig. Das hat der Stadtrat Leipzig heute in einer Sondersitzung mit großer Mehrheit beschlossen. Der 63-Jährige war nach dem krankheitsbedingten Rücktritt von Georg Christoph Biller schon als Interimskantor tätig.17. Thomaskantor nach Bach.

Eine Überraschung ist der Beschluss des Stadtrates nicht. Denn Schwarz war der Vorschlag der Findungskommission, die sich unter anderem aus Vertretern der Stadt, des Fachausschusses Kultur, des Thomanerchores, der evangelisch-lutherischen Landeskirche Sachsen und des Bach-Archivs zusammensetzt. Das monatelange Auswahlverfahren wurde damit vor knapp zwei Wochen beendet; alle renommierten Bewerber wurden abgelehnt. Bis zu diesem Zeitpunkt war Schwarz für das Amt nicht im Gespräch gewesen.

Insgesamt gab es 42 Bewerber für das Amt des Thomaskantors; vier wurden zu Probedirigaten und Auftritten eingeladen. Im Finale standen schließlich Clemens Flämig und Markus Teutschbein. Nun tritt Gotthold Schwarz das Amt des 17. Thomaskantors nach Johann Sebastian Bach (1685-1750) an, der das Thomaskantorat 27 Jahre innehatte.

Thomaskantor mit Solistenerfahrung

Gotthold Schwarz wurde 1952 in Zwickau geboren und sang als Kind selbst für kurze Zeit im Thomanerchor. Seine musikalische Ausbildung erhielt er in Dresden und Leipzig, wo er Kirchenmusik, Gesang und Dirigieren studierte. Ab 1979 war Schwarz als Stimmbildner bei den Thomanern tätig. Außerdem sammelte er zahlreiche Erfahrungen als Chor- und Orchesterleiter und Solist. Als Oratorien- und Liedsänger machte er sich international einen Namen. Mehrfach vertrat er in den 1990er-Jahren den künstlerischen Leiter des Thomanerchores zu Leipzig und übernahm im Februar 2015 nach dem Rücktritt von Georg Christoph Biller die Proben und Konzerte des Chores.

(Textquelle: mdr)

Zum Abschied des Thomaskantors Georg Christoph Biller – Leipziger Kirchenmusiken des 18. und 21. Jahrhunderts
MDR FIGARO im Konzert 19.06.2015
Bachfest Leipzig 2015

Johann Sebastian Bach:
– „Wer mich liebet, der wird mein Wort halten“, BWV 74
– „Herr Jesu Christ, wahr` Mensch und Gott“, BWV 127
– „Gelobet sei der Herr, mein Gott“, BWV 129

Stephan König: „Haddock“, Chorkantate op. 205 (UA)

»Haddock« wird musiziert von der Leipziger Cantorey und der Staatskapelle Weimar unter der Leitung von Alt-Thomaskantor Georg Christoph Biller.

Cornelia Samuelis (Sopran), Susanne Langner (Alt), Tobias Hunger (Tenor), Matthias Vieweg (Bass), Leipziger Cantorey, Leitung: Alt-Thomaskantor Georg Christoph Biller, Thomanerchor Leipzig, Staatskapelle Weimar, Stefan Altner (Continuo-Cembalo), Cornelia Osterwald (Continuo-Orgel), Leitung: Gotthold Schwarz

Aufnahme vom 17.06.2015, Thomaskirche, Leipzig

Ich finde es großartig, dass der Entschluss endlich verwirklicht wurde, dass ein verdienstvoller Chorleiter und Pädagoge zum 17. Thomaskantor offiziell ernannt worden ist. Von dieser Seite meinen „Herzlichen Glückwunsch“ und weiterhin ein gedeihliches Wirken mit dem Thomanerchor.

Herzliche Grüße

Volker

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s