800 Jahre Thomaner – Der Thomaner Film ab 16. Februar im Kino – ZDF-Mediathek Bericht über die Thomaner

In 2012 feiern die Thomaner ihr 800-jähriges Bestehen mit verschiedenen Festivals. Siebenundzwanzig Jahre hat Johann Sebastian Bach den Thomanerchor geleitet. Eine Tradition, in der Jungen zwischen neun und 19 Jahren in einem Internat zu musikalischen Höchstleistungen finden. Die Filmemacher Paul Smaczny und Günter Atteln durften ein Jahr lang teilhaben am Chor-Leben.

ZDF-Mediathek Die Thomaner

Der Thomaskantor Georg Christoph Biller über seinen Vorgänger Bach, sein pädagogisches Konzept, seine Erwartungen an die Thomaner – und über das „kollektive Abhängen“. Sollte ein Kind heute seine gesamte Kindheit und Jugend einer solch großen Sache widmen? Wir sprechen mit dem Thomaskantor Georg Christoph Biller, mit Thomanern, einem Kinderpsychiater und mit Sebastian Krumbiegel und Tobias Künzel, zwei ehemaligen Thomanern aus der Band „Die Prinzen“.

Link: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1552642/Thomaskantor-Georg-C.-Biller-im-Gespraech

——————————————————————————————————————————–

In Bezug dazu gab es am 27. Januar 2012 im ZDF einen Film über die Thomaner, dieser Filmbeitrag aus der Sendung aspekte kann in der ZDF-Mediathek weiterhin angesehen werden.

Link:  http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1553518/800-Jahre-Thomaner-Chor

——————————————————————————————————————————–

Filmankündigung "Die Thomaner" Fotorechte: NFP

 Am 16. Februar 2012 ist der offizielle Kinostart  „Die Thomaner“ in Deutschland

Offizieller deutscher Kino-Trailer zu dem Film „Die Thomaner“ -HERZ UND MUND UND TAT UND LEBEN

.Filmverleih: NFP Filmverleih

.Kinostart (DE): 16.2.2012

.Regisseur: Paul Smaczny, Günter Atteln

Der Film beleuchtet das außergewöhnliche Leben und den Alltag der Thomaner und gewährt exklusive Einblicke hinter die Kulissen eines traditionsreichen und bewunderten Ensembles. Die Thomaner, darunter ausgewählte Protagonisten und Ihr Thomaskantor Georg Christoph Biller, wurden über einen Zeitraum von über einem Jahr begleitet. Durch Ihre persönlichen Geschichten entstand ein sensibles Portrait der Thomaner, das der Frage nach der Faszination des Traditionsensembles nachgeht. Der Zuschauer darf eintauchen in eine einzigartige Welt zwischen Motette, Internat und Fußballplatz, in ein Leben, das geprägt ist von Erfolg und Leistungsdruck, Zweifeln und Stolz, Heimweh und echter Freundschaft.

DIE THOMANER ist ein unterhaltsamer Film, der durch erstklassige Musik und stimmliche Erlebnisse beeindruckt und die wunderbare Möglichkeit bietet den weltweit erfolgreichen Chor ganz aus der Nähe zu erleben und hinter die Kulissen zu blicken. Im Rahmen des Bachfestes Leipzig wird der Film am 17. Juni 2012, um 11.30 Uhr in den Passage Kinos Leipzig gezeigt.

Quelle: NFP marketing & distribution GmbH Kantstraße 54, D – 10627 Berlin

————————————————————————————————

Premiere des Films „Die Thomaner“ in Leipzig dabe die LVZ

Link: http://www.lvz-online.de/nachrichten/aktuell_themen/800-jahre-thomana-leipzig/filmpremiere-800-jahre-thomaner-chor/r-800-jahre-thomana-leipzig-a-125585.html

————————————————————————————————

————————————————————————————————

.

——————————————————————————————————————————

.

Ein ausführliches Interview gibt es in  DIE ZEIT

„Will man das für seinen Sohn?“

Die Filmemacher Paul Smaczny und Günter Atteln über ihr Jahr im Thomanerchor, wo wenig Zeit für Kindheit bleibt

Link:  http://www.zeit.de/2012/06/S-Film-Thomaner

——————————————-

Zeitungsrezension zum Film

„Die Thomaner“

von der FAZ (vom 15.2.2012)

800 Jahre Thomanerchor Johann Sebastian Bachs Kadetten…

.

Link:  http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/800-jahre-thomanerchor-johann-sebastian-bachs-kadetten-11650661.html

—————————————————————————————————————————-

Weitere umfangreiche Informationen zu den Thomaner Chor gibt es auf der Internet-Seite von glaube aktuell.

Link:  http://www.glaubeaktuell.net/portal/journal/journal.php?IDD=1326118201&IDT=40&tx=1326119336&Preview=1&IDDParent=1028562155&useSpr=&IDB=1

sowie auf der offiziellen Thomaner Chor Seite:

Link: 

http://www.leipzig-online.de/thomanerchor/

————————————————————————————————————————————————————
Grüße

Volker

Advertisements

7 Gedanken zu „800 Jahre Thomaner – Der Thomaner Film ab 16. Februar im Kino – ZDF-Mediathek Bericht über die Thomaner

  1. Adamo

    Liebe BachfreundINNEN!

    Natürlich schlägt mein Herz für die Thomaner!

    Ich habe als Junge selbst in einem Knabenchor mitgesungen-, der nannte sich KURRENDE und hatte es neben seinen liturgischen Aufgaben immerhin zu 4 stimmigen Sätzen von Schütz, Schein, Bach gebracht. Die Thomaner waren damals für uns ein höchstes Vorbild, dann kamen in der Rangfolge die Kiedricher Chorknaben, der Windsbacher Knabenchor war weit weg im Süden, aber Leipzig war (trotz der Abschottung durch die Grenze) immer nahe.

    So freue ich mich auf das Jubiläum der Thomaner, gehe selbstverständlich in ’s Kino und bin mal gespannt, wo der Thomaner-Film hier in OWL läuft.

    Nicht verschweigen möchte ich aber, daß ich auch einige kritische Fragen habe.

    Von vielen Bach-Chören – Japan, München, Stuttgart, Niederlande und andere mehr sind entscheidende Impulse auf die Bach-Interpretation ausgegangen.

    Aus Leipzig kam dagegen m.E. wenig -, natürlich haben die Thomaner immer als die großen Bach-Erben gegolten, sind Botschafter Deutschlands in der ganzen Welt und nehmen diese Rolle auch vorbildlich ein.

    Aber welche Impulse für die Interpretation kamen je aus Leipzig? Es ab frühe Schallplatten-Aufnahmen, mit denen die Thomaner die damaligen technischen Möglichkeiten aufgenommen haben. Das waren aber keine musikalischen Impulse.

    Mit den Thomaskantoren Karl Straube und Günther Ramin gab es eine ‚romantisierende Bach-Interpretation‘
    – ab dann kam aber aus Leipzig NICHTS MEHR.-

    Es gab ‚Bach aus Wagner’schem Geist‘ (Willem Mengelberg), dann kam schon Harnoncourt, Karajan mit neuer Sachlichkeit, Rilling, René Jakobs, ein Amerikaner wollte einen ganz kleinen Bach-Chor, dann nochmal ein Holländer namens Kooppman, und als Höhepunkt der Engländer Sir Gardiner.

    Die Leipziger können sich auch nicht damit herausreden, daß ein Knabenchor die entscheidende Neuerung aus Leipzig ist. Sehr gute Knabenchöre gibt es auch schon lange in unseren Breiten und die Leipziger müssen aufpassen, daß sie nicht Rang 1 verlieren.

    Verstehen sich die Thomaner nur als Verwalter des Erbes? Das wäre doch eigentlich zu wenig !!!

    Fazit -, ich bin dankbar, wenn mir jemand aus dem Kreis die interpretatorischen Akzente der Leipziger Chormusik belegen könnte.

    Zum Schluß noch eine ‚unmögliche Frage‘. Diese ist aber berechtigt, gerade wenn man der Ansicht ist, daß ‚Kleider Leute machen‘
    und das ‚outfit eines Künstlers‘ viel über die innere Haltung aussagt:

    Also-, raus damit: Warum tragen die Thomaner MATROSENANZÜGE?

    Mit abendlichem Gruß

    Adamo

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Volker Autor

    Zwei vorgenommene Beitragsergänzungen am 16.2.2012:

    Ein ausführliches Interview zum Film „Thomaner“ gibt es in DIE ZEIT

    „Will man das für seinen Sohn?“

    Die Filmemacher Paul Smaczny und Günter Atteln über ihr Jahr im Thomanerchor, wo wenig Zeit für Kindheit bleibt

    Link: http://www.zeit.de/2012/06/S-Film-Thomaner

    ———————————————————————–

    Der Film „Thomaner“ läuft in Bielefeld im Kino Lichtwerk, Ravensberger Park vom 16.2.2012 bis Dienstag, 21.2.2012.
    .
    Ein Treffen der OWL’er ist für Dienstag, 21.2.2012 um 15:15 Uhr im Ravensberger Park in Bielefeld terminiert…!!!

    Link für eine Online-Kartenreservierung:

    Anfahrt-Link: http://www.lichtwerkkino.de/das-lichtwerk/anfahrt.html

    Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Volker Autor

    Ihr Lieben !

    Heute war der große Nachmittag und haben uns mit Iris, Elli und Karl-Heinz getroffen und den Film „Die Thomaner“ in Bielefeld angesehen, Wir waren davon sehr begeistert und möchten den Thomaner-Freunden diesen Film unbedingt weiter empfehlen.

    Ein Jahr begleitet man die Thomaner im Konzert, Gottesdienst, Aufnahme als Thomaner , die Ausbildung, das Leben im Kasten, Thomaner Schule, Thomaskirche und auf der Südamerika-Reise. Die Musik dazu ist schon sehr bewegend und dazu sind sehr informative Interviews von einem Thomaner und weiteren Beteiligten zu sehen, das war sehr gekonnt und berührend was da als eine Film-Dokumentation aus Leipzig erstellt worden ist dafür herzlichen Dank.

    Es gibt eine sehr ausgewogene Zeitungs-Rezension von der FAZ vom 15.2.2012 über den Film „Die Thomaner“

    Link:
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/800-jahre-thomanerchor-johann-sebastian-bachs-kadetten-11650661.html

    Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    Antwort
  4. Faszination Knabenchor

    Adamo :
    Liebe BachfreundINNEN!
    Natürlich schlägt mein Herz für die Thomaner!
    Ich habe als Junge selbst in einem Knabenchor mitgesungen-, der nannte sich KURRENDE und hatte es neben seinen liturgischen Aufgaben immerhin zu 4 stimmigen Sätzen von Schütz, Schein, Bach gebracht. Die Thomaner waren damals für uns ein höchstes Vorbild, dann kamen in der Rangfolge die Kiedricher Chorknaben, der Windsbacher Knabenchor war weit weg im Süden, aber Leipzig war (trotz der Abschottung durch die Grenze) immer nahe.
    So freue ich mich auf das Jubiläum der Thomaner, gehe selbstverständlich in ‘s Kino und bin mal gespannt, wo der Thomaner-Film hier in OWL läuft.
    Nicht verschweigen möchte ich aber, daß ich auch einige kritische Fragen habe.
    Von vielen Bach-Chören – Japan, München, Stuttgart, Niederlande und andere mehr sind entscheidende Impulse auf die Bach-Interpretation ausgegangen.
    Aus Leipzig kam dagegen m.E. wenig -, natürlich haben die Thomaner immer als die großen Bach-Erben gegolten, sind Botschafter Deutschlands in der ganzen Welt und nehmen diese Rolle auch vorbildlich ein.
    Aber welche Impulse für die Interpretation kamen je aus Leipzig? Es ab frühe Schallplatten-Aufnahmen, mit denen die Thomaner die damaligen technischen Möglichkeiten aufgenommen haben. Das waren aber keine musikalischen Impulse.
    Mit den Thomaskantoren Karl Straube und Günther Ramin gab es eine ‘romantisierende Bach-Interpretation’
    – ab dann kam aber aus Leipzig NICHTS MEHR.-
    Es gab ‘Bach aus Wagner’schem Geist’ (Willem Mengelberg), dann kam schon Harnoncourt, Karajan mit neuer Sachlichkeit, Rilling, René Jakobs, ein Amerikaner wollte einen ganz kleinen Bach-Chor, dann nochmal ein Holländer namens Kooppman, und als Höhepunkt der Engländer Sir Gardiner.
    Die Leipziger können sich auch nicht damit herausreden, daß ein Knabenchor die entscheidende Neuerung aus Leipzig ist. Sehr gute Knabenchöre gibt es auch schon lange in unseren Breiten und die Leipziger müssen aufpassen, daß sie nicht Rang 1 verlieren.
    Verstehen sich die Thomaner nur als Verwalter des Erbes? Das wäre doch eigentlich zu wenig !!!
    Fazit -, ich bin dankbar, wenn mir jemand aus dem Kreis die interpretatorischen Akzente der Leipziger Chormusik belegen könnte.
    Zum Schluß noch eine ‘unmögliche Frage’. Diese ist aber berechtigt, gerade wenn man der Ansicht ist, daß ‘Kleider Leute machen’
    und das ‘outfit eines Künstlers’ viel über die innere Haltung aussagt:
    Also-, raus damit: Warum tragen die Thomaner MATROSENANZÜGE?
    Mit abendlichem Gruß
    Adamo

    Hallo Adamo,
    deine Fragen sind natürlich berechtigt. Denoch möchte ich einiges entgegnen. Die von dir zum Vergleich angebrachten Ensembles sind allesamt in einem reinen Konzertbetrieb zu sehen – die wesentliche Aufgabe der Thomaner ist und bleibt nach wie vor der Dienst in der Kirche und die Ausbildung von Kindern. Da, überspitzt gesagt, jedem Trend hinterher zu rennen kann meiner Meinung nach schlichtweg nicht geleistet werden. Der Chor lebt von Ritualen und Kontinuität – die Entwicklungen in der Musik kommen daher immer etwas schleichend und verspätet an. Im Chor hat man auch mit ganz anderen Entwicklungen zu kämpfen als was gerade in der Bachszene „angesagt“ ist. Zum Beispiel der vorrückende Stimmbruch der Jungs, der dazu führt, dass man immer früher anfangen muss nach Thomanern zu suchen und weniger Zeit hat diese zu Höchstleistungen auszubilden. Auch muss dich das Chorgefüge ändern (der Chor wird auf 120 Jungs vergrößert), da der Druck wächst, dass die Jungs zu viele Dienste leisten müssen, so dass bald nicht mehr alle Jungs jeden Gottesdienst und jedes Konzert mitsingen um sie mehr zu entlasten. Die Organisationsstuktur und der Alltag im Chor kommt immer wieder in die Kritik – wie schafft man den Balanceakt zwischen Bewahrung der Tradition und einer zeitgemäßen Einrichtung für Kinder und Jugendliche. Immer weniger Kinder wachsen in Familien auf, in denen aktiv musiziert und gesungen wird. Deswegen sucht der Chor inzwischen bereits im Kindergarten, damit genug Zeit bleibt die Jungs an das Singen heranzuführen.

    Nicht zuletzt gibt der Erfolg dem Chor recht. Im Moment sind sie so gut wie schon lange nicht mehr und das trotz der schlechter werdenden Vorrausetzungen. Die Besucherzahlen der Motetten und Konzerte sind in den letzten Jahren massiv angestiegen, die Auslandstourneen waren durch die Bank weg Riesenerfolge.

    Die Matrosenanzüge in Frage zu stellen wäre in meinen Augen eine ziemliche Dummheit, denn es ist nun mal das Markenzeichen des Chores. Das wäre so als wenn du verlangen würdest das Coca Cola seinen Schriftzug einstellen soll, da dieser hoffnungslos veraltet ist oder Adidas seine drei Streifen. Der Chor wurde in den 70er Jahren auf Druck durch die Obrigen in der DDR schon mal zwangsweise neu eingekleidet. Das hat sich allerdings nicht bewährt und man ist ganz schnell zu den Anzügen zurückgekehrt.

    Ich hoffe, meine Ausführungen waren für Sie hilfreich um die aktuellen Entwicklungen in Leipzig besser einzuordnen.
    Schöne Grüße!

    Gefällt mir

    Antwort
  5. Adamo

    Lieber Bachfreund!

    Danke für Deine Ausführungen zu meinem etwas kritischen Artikel über den Thomaner-Chor.
    Du hast auch gerade die entwicklungspsycholgische Arbeit im Chor einfühlsam dargestellt, so daß ich meine Anfragen an ’neue musikalische Impulse‘, die aus Leipzig kommen oder nicht kommen, nochmal überdenke.

    Gerade gestern war ich im Kino-Film ‚Die Thomaner‘ und konnte wahrnehmen, daß gerade die entwicklungspsychologischen und pädagogische Aufgaben in der Chorabeit immer mit im Vordergrund steht.

    Der singbegabte Junge, der mit 8 Jahren von den Eltern und vielen Gewohnheiten (z.B.Einzelzimmer) Abschied nehmen muß und als Interner in’s Internat geht, muß in vielfältiger Weise aufgefangenund begleitet werden. Das war m.A. auch ein wichtiges Anliegen des Film, dies darzustellen.

    Somit muß ich zugeben:

    Dies sind die wichtigen Impulse, die aus Leipzig kommen, daß KInder mit Singen und dem sozialen Gefüge Chor durchaus gut aufwachsen können und die Musik Bachs den Jungens was Wertvolles für’s Leben mitgibt, dass Wichtiger ist als neue interpretatorische Ansätze in der Musikgestaltung.

    Somit sind die Fortschritte im Chor keinesfalls mit Erwachsenenchören vergleichbar. Das Klangniveau der Thomaner muß von Kantor Biller alle 3 Jahre neu aufgebaut werden und die Leistung besteht darin, mit Familien und ihren Jungs so zurechtzukommen, dass keine (oder wenig) Brüche entstehen.

    RESPEKT !!!

    Im Film habe ich auch gelernt, dass die Matrosenanzüge richtig angesprochen ‚Kieler Blusen‘ heißen. Natürlich kann man die Kleidung der Jungs nicht ändern, obwohl anläßlich des 800 jährigen Jubiläums die Gegelegenheit dagewesen wäre, sich auf die Kurrende-Tradition der ersten Jahrhunderte zurückzubesinnen. Aber die Verantwortlichen, Kantor, Pfarrer, Elltern haben sich nun mal für das ‚herkömmliche Markenzeichen‘ entschieden. Hier hätte ich den Thomas-Oberen mehr Mut gewünscht !!!

    Aber schön war’s, das wir drüber gesprochen haben. An einem Bach-Sakrileg zu kratzen ist ja in unseren Bach-Kreisen eher verpönt !!!

    Auch in dieser ‚erschröcklichen Kantatenlosen Zeit (tempus claustrum)‘ wünsche ich Dir erfüllte Bach-Kantaten-Erlebnisse.
    Es wäre auch schön, wenn wir Deine abwägende Stimme öfters in unserem Bach-Gesprächskreis hören können.

    Gruß

    Adamo

    Gefällt mir

    Antwort
  6. Volker Autor

    Die abgegebenen Kommentare von @Faszination Knabenchor und @Wolfgang, spiegeln die ganze Bandbreite der subjektiven persönlichen Aussagen zum Thema: Thomaner wieder. Meiner Meinung nach hat der Dokumentarfilm eindrücklich versucht, alle Gegensätzlichkeiten abzuhandeln. Aufgrund der vorgegebenen 118 Minuten Spielzeit des Filmes konnten nicht alle Themen ausführlich abgehandelt werden oder wurden nur kurz angerissen.

    Dazu empfehle ich die aspekte-Sendungen des ZDF über die Thomaner als eine Ergänzung zur Meinungsfindung heranzuziehen, hier kommen fast alle Beteiligten ausführlich zu Wort. Ehemalige, Eltern, Regisseure, Psychologe, aktiver Thomaner, Chorleiter usw. Die Beiträge der Sendung aspekte ist auf YouTube zu finden und binde den Link zur Diskussion und Meinungsbildung hier nachstehend mit ein.

    YouTube „Thomaner“

    Link: http://www.youtube.com/watch?v=hr9vxX20J9I

    —————————————————————————————–

    Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    Antwort
  7. Volker Autor

    Ich habe es lange vor mir hergeschoben und nun fand ich endlich den Artikel, bzw. Kommentar mit dem Stichwort „Kieler Bluse.“ (Matrosenanzüge)
    ———————————————————–
    Du lieber Wolfgang hattest das einmal in deinem Kommentar vom 26.2.2012 wie folgt formuliert gehabt:

    Zum Schluß noch eine ‘unmögliche Frage’. Diese ist aber berechtigt, gerade wenn man der Ansicht ist, daß ‘Kleider Leute machen’ und das ‘outfit eines Künstlers’ viel über die innere Haltung aussagt:
    Also-, raus damit: Warum tragen die Thomaner MATROSENANZÜGE?

    ———————————————————-

    Dass hatte ich mir auch schon immer überlegt gehabt, warum die Thomaner diese Kleidung bevorzugt tragen und wurde nach dem Erhalt der DVD im September 2012 fündig. Ich spreche von der DVD „DIE THOMANER“ – Herz und Mund und Tat un Leben – der auch als Kinofilm im März 2012 zu sehen war.

    In dem Begleitheft heißt es dazu wie folgt:

    „Kieler Bluse“
    Sie leitet sich von der im *) wilhelminischen Deutschland aufkommenden Schulkleidung her. Inspiriert durch die englische Verwandtschaft, ließ Kaiser Wilhelm II. seine Kinder in Marineuniform einkleiden, wodurch die Mode aus England auch in Deutschland populär wurde.
    Die **)“Kieler Bluse“ ist seitdem die charakteristische Auftrittskleidung der jungen Thomaner. Nach dem Stimmbruch tragen sie einen dunkelblauen Konzertanzug, ein weißes Hemd und eine Krawatte mit dem Bachwappen.

    – Zitat-Ende –

    —————————————————————

    *) Ein interessanter Auszug zur Wilhelminischen Gesellschaft

    Link: http://swiki.hfbk-hamburg.de:8888/Lebensreform/46

    **) Geheimnis der „Kieler Bluse“

    Link: http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/800-jahre-thomana-leipzig/kalendarium/das-geheimnis-der-kieler-bluse/r-kalendarium-a-129747.html

    —————————————————————-

    Grüße
    Volker

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s