Radiotipps KW 25 – 20.6.-26.6.2011

22.6.

Ö1
15-16
Abenteuer  Interpretation
mit Hans Georg Nicklaus.

„Vom Spaß des Nacheinander“. Kanons von Pachelbel, Purcell und
Schumann im Vergleich der Interpretationen

24.6.

Dkultur
20-22

Bachfest Leipzig
Aufzeichnung vom 18.6.11

Johann Sebastian Bach: Toccata und Fuge d-Moll BWV 538

Franz Liszt: Aus tiefer Not schrei ich zu dir

Franz Liszt: „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“, Präludium für Orgel
nach J. S. Bachs Kantate

Adagio BWV 1017,3 in der Bearbeitung für Orgel

Präludium und Fuge über B-A-C-H

ca. 20:50 Uhr Konzertpause mit Nachrichten

Franz Liszt: Variationen über den Basso continuo des ersten Satzes der Kantate
„Weinen,Klagen, Sorgen, Zagen“ und des Crucifixus der h-Moll-Messe
von J. S. Bach

Einleitung und Fuge aus der Kantate „Ich hatte viel Bekümmernis“ von
J. S. Bach für Orgel bearbeitet

Johann Sebastian Bach: Passacaglia c-Moll BWV 582 in der von F. Liszt
angeregten und von Johann Gottlieb Töpfer ausgeführten Registrierung

Michael Schönheit, Orgel des Gewandhauses

Gewandhausorganist Michael Schönheit studierte Dirigieren, Klavier und Orgel an
der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig. 1984
war er Preisträger des VII. Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerbs
im Fach Orgel. Seit 1994 ist Michael Schönheit künstlerischer Leiter der
Merseburger Orgeltage, seit 1996 Domorganist in Merseburg und darüber hinaus
ein gefragter Gastorganist.

Seine Konzerte zeichnen sich durch eine reizvolle Programmauswahl aus;
bevorzugt widmet er sich bestimmten und ausgewählten Bereichen, die er anhand
von Themen-Konzerten „abarbeitet“.

Beim diesjährigen Bachfest Leipzig beschäftigt sich Michael Schönheit mit
Johann Sebastian Bach und Franz Liszt. Der Tasten-Titan hat sich Zeit seines
Lebens mit der Musik Bachs kreativ auseinandergesetzt, hat ihn studiert und
bearbeitet. Es war für Liszt ein Akt des Lernens, wenn er in das Wesen der
alten Stimmführung hineinfand, aber es war auch ein Akt des Weiter-Entwickelns,
wenn er beispielsweise die berühmte c-Moll-Passacaglia auf moderne Weise
registrierte und dadurch zu neuen klanglichen Ufern aufbrach.

Bach und Liszt – ein spannendes Kapitel in der Musik.

26.6.

Kulturradio rbb
18-19

Edelstein bekommt  neuen Schliff – die Papenius-Orgel in der Marienkirche Bad Belzig

Im Nordflügel der Belziger Marienkirche steht, für jeden Besucher gut sichtbar,
die historische Orgel von Johann Adolarius Papenius (1746/47) aus Halberstadt.
Weil sie nahezu vollständig erhalten ist, ermöglicht sie das Hören der Musik
des 16. bis 18. Jahrhunderts im authentischen Klangbild. Derzeit wird die
Papenius-Orgel gereinigt, gewartet und gestimmt, und sie bekommt einen neuen
Standplatz. Um die Wartezeit nicht zu lang werden zu lassen bis das Instrument
wieder erklingt, hören Sie die interessantesten Aufnahmen aus dem
kulturradio-Archiv…

27.6.

BBC
1:01 AM – 2:49 AM

Monteverdi, Claudio
[1567-1643]

Vespro della Beata Vergine

Monteverdi Choir, London Oratory Junior Choir, Schola Cantorum Of The Cardinal
Vaughan Memorial School, English Baroque Soloists, His Majestys Sagbutts And
Cornetts, Sir John Eliot Gardiner (Conductor)

Dies ist eine schon mehrfach gesendete Aufzeichnung eines Konzertes der
Londoner Proms letzten Jahres.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s