Trauer-Kantaten von J.S. Bach erklangen in der Kirche zu Bergkirchen-Bad Salzuflen am 17.4.2011 zum Palmsonntag

Kirche zu Bergkirchen-Bad Salzuflen

Liebe Bach-FreundINNEN!

Es kam mir vor, als wäre ich in einer Thüringer Dorfkirche eingekehrt und hätte einem engagierten Bach-Chor zugehört, der das Bach-Erbe vor Ort pflegt. Doch der Chor-Bass-Sänger, der mit kernigen, bloßen Füßen nach dem Konzert neben mir stand, berichtete, daß er am vormittag am Herrmanns-Lauf (31km) teilgenommen hätte und jetzt am Nachmittag gerade mal ein außergewöhnliches Konzertprogramm absolviert habe. Also war ich doch in OWL-, auf einem Bergplateau hinter Bad Salzuflen waren Massen von Fahrrad-, Autofahrern und Wanderern zur Konzertkirche Bergkirchen gepilgert.

Es war ja auch ein außergewöhliches Passions- und Osterprogramm, daß Kantor Begemann umsichtig leitete. Im Orchester waren Mitglieder der NWD integriert, der Tenor-Solist war ein ehemaliger Thomaner, während die Altsolistin in OWL öfters zu hören ist.

Der Innenraum der Kirche, die ja 1850 erbaut wurde, ist von der Decke über die Emporen mit Holzarbeiten verkleidet, so daß die Akustik den Klang glasklar herüberbrachte, was ja manchmal nicht gerade von Vorteil ist.

Aber in der Programm-Auswahl zeigte sich eine durchdachte Komposition, die vom Chor, Orchester und Solisten überzeugend umgesetzt wurde:

Aus klanglich fast Alt-Bachischen-Archiven heraus (Kuhnau-Motette: “Der Gerechte kommt um“)wurde der Hörer über den Passions-Teil des Messias zu der inhaltlich schmerzlichen Bach-Kantaten (Komm, du süße Todestunde!) zur Auferstehungshoffnung (besonders BWV 111,  4.Duett „So geh ich mit beherzten Schritten, auch wenn mich Gott zum Grabe führt!“) bis zum Licht geführt, das des Christen Leben bescheint ( Bach-Motette BWV 118 „O Jesu Christ, meins Herzens Licht“).

Chor in der Kirche zu Bergkirchen bei Bad Salzuflen "Bach-Trauerkantaten"

Diesem ganzen Gedankenstrang wurde wie als ein „Weckruf“ zu verstehen der Palmsonntags-Ruf „Hoch tut Euch auf, ihr Tore der Welt.“ (aus Messias Nr.31) noch zu Anfang eingefügt. Dazu verlaß ein Sprecher Passions-und Auferstehungsevangelium.

Warum wohl? Sollte jeder Hörer vielleicht aufmerken, daß hier überlegt ein Weg durchlitten und von uns gedanklich mitgegangen werden soll, der uns allen noch blüht und auf den wir uns mithilfe der Musik vorbereiten können.

Doch nun zu dem sonnigen Erlebnis, das mir diesem Palmsonntag so wertvoll macht.

Orchester mit Mitgliedern von der NWD Herford in der Kirche zu Bergkirchen bei Bad Salzuflen

Zuerst: ich war mutig, und hatte Kantor Begemann in der Woche vorher gefragt, ob er noch Tenöre braucht und ich den Messias-Teil mitsingen darf. So war ich in der letzten Probe und der Generalprobe dabei-, erlebte die Chorgesellschaft gewissermaßen „von innen“ mit. Nochmals wurde mir deutlich, wieviel Engagement gerade im Aufbau eines solchen Events von Allen und den den Helfern notwendig ist. Der Ort Bergkirchen besteht ja nur aus ca.6 Höfen und Häusern. Alles muß herangeschafft werden, viele Hände sind beteilligt. Einer regelte den Autoverkehr, andere sorgten für die Verköstigung des Orchesters.
Der Besucher erhielt ein ausführliches Programm-Heft, das auf die Überlieferung und instrumentalen Besonderheiten z.B. der beiden Bach-Motteten, die mich ja so an die Eigenarten des „Alt-Bachischen-Archivs“ erinnerten, aufmerksam machte.

Weitere Infos unter:  http://www.lipische-landeskirche.de/bergkirchen

Eine geruhsame und erfüllte Karwoche wünscht Euch allen und „Buona Pasqua“

Adamo

Um solch einen Gedankenfaden auch deutlich werden zu lassen, wurde die Bach-Kantate BWV 111 nur zur Hälfte (Nr.4-6) aufgeführt.

Natürlich war die selten aufgeführte Solo-Kantate BWV 161 „Komm, du süße Todesstunde.“ vor allem wegen der beiden Blockflöten-Begleitung ein außergewöhlicher Höhepunkt. Hier sollen ja Totenglöcklein imitiert werden, aber ich wurde dabei hellwach.

——————————————————————————————————————

*)Nach dem Orgel-Foto  Video-Ausschnitte von YouTube: BWV 111 und BWV 161 Satz 4 Aria

Die Orgel in der Kirche zu Bergkirchen bei Bad Salzuflen

————————————————————————————————————–

YouTube-Video vom BWV 111

4.Duet-Alto,Tenor: So geh ich mit beherzten Schritten,
5.Recitative-Soprano: Drum wenn der Tod zuletzt den Geist
6.Choral: Noch eins, Herr, will ich bitten dich,

————————————————————————————————————-

YouTube-Video vom BWV 161 „Aria: Komm,du susse Todesstunde“

Komm, du süße Todesstunde, da mein Geist Honig speist aus des Löwen Munde; Mache meinen Abschied süße, Säume nicht, Letztes Licht, Dass ich meinen Heiland küsse.

————————————————————————————————————

Advertisements

8 Gedanken zu „Trauer-Kantaten von J.S. Bach erklangen in der Kirche zu Bergkirchen-Bad Salzuflen am 17.4.2011 zum Palmsonntag

  1. Volker

    Lieber Wolfgang,

    so ein liebevoller und typischer Situationsbericht mit dem Konzert in der Kirche zu Bergkirchen ist dir gelungen, dafür ganz herzlichen Dank. Mit deinen 3 Fotos kannst Du so anschaulich das Innenleben vom Konzert wiedergeben und die Orgel begeistert mich, das Foto ist großartig..!! Wie gerne hätte ich das Konzert besucht, aber ich zehre von deiner Rezension und kann mich in die Kantaten-Wiedergaben hineinversetzen. Wenn es soweit ist, können wir zum Ewigkeits-Sonntag die Kantate 106 – „Actus tragicus“ als „Bach-Reisende-Mitsänger“ in dieser Idylle von Kirche mitsingen..!!

    Herzliche Bach-Grüße an alle
    Volker

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Iris Budde

    Lieber Wolgang,
    dass Du auch noch mitsingen durftest, ist ja wohl das I-Tüpfelchen. Ich hätte mich schon übers Mithören gefreut – aber selbst das sollte nicht sein. Aber das nächste Konzert kommt bestimmt.
    Euch allen eine erfüllte Karwoche.
    Herzl. Gruss
    Iris

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Claudia

    Hi Wolli,schon die Einleitung ist witzig, ich glaube Du hast jetzt richtig Blut geleckt das Singen betreffend. Um so schöner, dass das in diesem tollen Rahmen geklappt hat. Die Kirche hat mich mit ihrer Lage und ihrem Fachwerk ein bisschen an unser Konzert in Stiepel erinnert. Super Programm, super Bericht, ich freue mich auf weitere Konzerte „von Innen“.
    (habe im Chor nach Dir gesucht, aber Du hast ja die Bilder gemacht!)
    Claudia

    Gefällt mir

    Antwort
  4. Jean

    Hallo Bach-Freunde,
    Ich habe am letzten Sonnatg im Concertgebouw Amsterdam Live die Johannes Passion miterleben dürfen. Es war schon sehr beeindruckend. Zum Glück hatte ich zu Hause meinen PC angelassen, sodaß ich die ganze Aufnahme komplett habe. Sie Selbst noch geschnitten, denn dies ist doch einfacher dann zurück zu hören. De Vriend hat sich deutlich von den ‚kirchlichen Aspekten‘ insperieren lassen. Die Tempi waren der Passion, ich habe sie schon viel -schneller- bzw. sehr romantisch gehört, angepasst.. Sonst dachte ich de Vriend, du hast sicher die legendäre Aufnahme mit Richter aus ’64 gehört. Es war ein wirklich grosses Erlebnis.
    Viele Grüße aus Amsterdam
    Jean

    Gefällt mir

    Antwort
  5. Volker

    Hallo Jean, hallo Euterpe!

    Vielen Dank für eure Kommentare. Schön @Jean, dass Du die Johannes Passion live erleben konntest, Das Vergnügen hatte ich vor acht Tagen als Mitwirkender in Herford und das ist ein persönliches Erlebnis, dass ich nicht missen möchte. Du schreibst dass Vriend auf den Spuren eines Karl Richters gewandelt ist, bezog sich das auf das Amsterdamer Konzert, davon gehe ich aus.

    @Euterpe, Du hast uns Harnoncourt mit dem BWV 111 vorgestellt, es ist eine Aufnahme, die auf großes Gefallen stösst, dafür herzlichen Dank.

    Grüße Volker

    Gefällt mir

    Antwort
  6. Volker

    Wer hat denn von den Bach-Freunden die Johannes Passion in der Szenischen Fassung von 1991 In Memory of Karl Richter’s Aufnahme von 1964 schon gesehen? Es ist eine beeindruckende Fassung..!!
    Kleine Ausschnitte gibt es davon auf YouTube:

    Grüße Volker

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s