RUHR2010 Teil XXXII: Good bye!

Am 18.12.2010 war dann offiziell SCHLUSS.

Aufgrund des Wetters haben wir uns für die kürzere Anfahrt auf Zollverein entschieden. Die frostigen Temperaturen und der terminüberfrachtete Dezember liessen die Besucherströme denn auch eher mäßig ausfallen.

Highlight des Abends war eine 360° Video-Projektion des türkischen Künstlerduos Griduo, die den Sanaa Kubus in Bewegung gesetzt haben.

Griduo Video Performance

Hier ein Link, wo man beim WDR einen Fotodurchmarsch durch die Ereignisse machen kann: Link: http://www.wdr.de/themen/panorama/extra/jahresrueckblick_2010/chronik/content_bf.php?month=12&topic=8&year=10

Es hat viel zu Entdecken gegeben, jede Menge Neues, Schönes, Erstaunenswertes. Obwohl ich wirklich viel gesehen habe und an vielem teilgenommen habe, ist trotzdem auch jede Menge an mir vorbeigegangen. Einiges können wir uns für 2011 vornehmen, vieles ist unwiderbringlich vorbei. Vielleicht haben Euch ja einige Orte inspiriert, sie bei einer Reise ins Ruhrgebiet mit einzubeziehen.

Die letzte Ausgabe von Ruhr2010 TV mit Impressionen der Abschlussveranstaltung:Link:  http://essen-fuer-das-ruhrgebiet.ruhr2010.de/ruhr2010-tv.html

Ich wünsche Euch ein gesundes Jahr 2011 mit winterlichen Impressionen aus der „Elfringhauser Schweiz“ bei Hattingen.

Advertisements

2 Gedanken zu „RUHR2010 Teil XXXII: Good bye!

  1. Volker

    Hallo Claudia,

    Good bye Ruhr2010, Essen2010,
    wir werden etwas in 2011 vermissen, deine Berichte aus der Ruhrmetropole und den Festivals und Events. Schön dass wir wenigsten einmal gemeinsam den Weg zu dir in den Pott angetreten haben und bei Sonnenschein diesen Tag genießen durften.
    Man fragt sich, was bleibt zurück, da gibt es wohl erfreuliche Hinweise von dort, dass eine Region kulturell zusammenwachsen wird und das wäre ein fantastisches Ergebnis, dann hat sich der immense Aufwand in 2010 gelohnt.

    Krankte die Region in der Vergangenheit oft an ihren kommunalen Egoismen und dem Blick auf den eigenen Kirchturm, gelang in diesem Jahr der interkommunale Brückenschlag. Das Verständnis füreinander ist gewachsen. Durch das europäische Kulturhauptstadt-Jahr sei die Bereitschaft der Kommunen gewachsen, enger miteinander zu kooperieren. Die Kommunen erklärten sich im Masterplan Kultur bereit, ab 2012 jährlich 2,4 Millionen Euro für regionale Kulturprojekte einzusetzen. Auch das Land NRW will die Vorhaben mit einer Summe in dieser Höhe fördern..!!
    10,5 Millionen Besucher in 2010 ist eine gewaltiges Ergebnis und hat die Bevölkerung auf Neues einstimmen können.
    Mir viel die Tage noch ein Film-Beitrag zum Abschluss auf, die Aufstellung der Herkules-Skulptur auf dem Gelände des Nordsternparks in Gelsenkirchen, dass ist wirklich ein Koloss geworden, wer Interesse besitzt, kann einen kleine Beitrag auf YouTube sich ansehen:

    Wünsche dir und Allen einen schönen Neujahrs-Feiertag und ein glückliches und gesundes neues Jahr.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Claudia

    Lieber Volker,
    die Ruhr2010 war vor allem eine riesige Werbe- und Marketingveranstaltung -im positiven Sinne-. Ich habe Kirchen, Industriedenkmäler, Museen, Halden, Konzerte uvm besucht, die ich ohne Kulturhauptstadt nie angesteuert hätte und bin überrascht worden von engagierten Gemeinden, großer Musikalität und reichhaltigem Kulturangebot, das bestimmt auch weiter auf meinem Kulturfahrplan stehen wird.
    Einige Ideen werden weiter bestehen, wie etwa die Collection Tours, die Orgellandschaft Ruhr, aus der Street Show „Urbanatix“ geht sogar eine Artistenschule hervor.
    Andererseits bin ich auch froh, dass sich nun unsere sozialen Termine nicht mehr um die Ruhr2010 Termine herum gruppieren müssen – „Sonntag können wir nicht, um 18.00 Uhr ist Kantate!“.

    Schön, dass wir wirklich diesen 21.11. mit der Kantate in Stiepel realisieren konnten der damit auch Vorreiter für unsere nächsten Kultur-Blogtreffen sein wird. Und nach OWL und Münster ist dann ja wieder Ruhr dran.

    Lieben Gruß,
    Claudia

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s